Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Gewerkschaft der Polizei: Wir erwarten gute Bezahlung statt als Ersatz einen Orden

Gewerkschaft der Polizei: Wir erwarten gute Bezahlung statt als Ersatz einen Orden

Archivmeldung vom 06.07.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.07.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Im Zusammenhang mit der erstmaligen Verleihung des neuen Ehrenzeichens der Bundeswehr für Tapferkeit hat die Berufsorganisation der Polizei darauf hingewiesen, "dass auch die zivile Polizei und viele Hilfsorganisationen im Einsatz Tag für Tag ihr Leben aufs Spiel setzen".

Konrad Freiberg, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), meinte gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Dienstag-Ausgabe): "Das gehört für uns zum Berufsbild dazu. Wir erwarten dafür keinen besonderen Orden, wohl aber gute Bezahlung für unsere Leistung, verbesserte Rahmenbedingungen für die Polizisten im Auslandseinsatz, wie zum Beispiel in Afghanistan. Vor allem darf aber nicht ständig unsere Leistung mit Kürzungen begleitet werden." Freiberg verwies auf Abstriche beim Weihnachts- und Urlaubsgeld für die Polizisten sowie auf die Beschlüsse zur Verlängerung der Wochen- und Lebensarbeitszeit. "Wenn im Militär besondere Leistungen für die Öffentlichkeit durch die Verleihung von Orden durch Politiker gewürdigt werden sollen, dann ist das in Ordnung. Wir erwarten gute Bezahlung für gute Leistung und nicht als Ersatz einen Orden."

Quelle: Leipziger Volkszeitung

Videos
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte aschig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige