Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Nur Hobby-Astronauten: SpaceX bringt rein touristische Mission ins All

Nur Hobby-Astronauten: SpaceX bringt rein touristische Mission ins All

Archivmeldung vom 16.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Youtube
Bild: Screenshot Youtube

Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erstmals ein nur mit Laien besetztes Dragon-Raumschiff in die Erdumlaufbahn gebracht. Der Crew von „Inspiration4“, wie der erste rein touristische Weltraumflug heißt, gehören ein Milliardär und drei weitere Hobby-Astronauten an. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter ist auf deren deutschen Webseite dazu folgendes zu lesen: "Eine Falcon-9-Rakete startete am Mittwochabend Ortszeit (Donnerstagmorgen MEZ) am Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida und setzte das Dragon-Raumschiff kurz danach im Weltraum aus, wie SpaceX mitteilte.

Das Schiff soll demnächst seine Ziellaufbahn erreichen und in den nächsten drei Tagen in 575 Kilometern Höhe um die Erde kreisen. Diese Umlaufbahn ist deutlich höher als die der Internationalen Raumstation ISS. Die Crew-Mitglieder der „Inspiration 4“ werden medizinische Tests und andere Forschungsexperimente durchführen.

Erstmals in der Geschichte der bemannten Raumfahrt sind keine Profi-Astronauten mit an Bord. Der Besatzung gehören neben dem 38-jährigen Unternehmer und Milliardär Jared Isaacman, der den Flug bezahlt hat, der 41-jährige Luftwaffenveteran Christopher Sembroski, die 51 Jahre alte Geologin Sian Proctor und die 29-jährige Medizinerin Hayley Arcenaeaux an.

Arcenaeaux war als Kind mehrmals wegen Knochenkrebs operiert worden. Ihr wurde unter anderem ein künstliches Kniegelenk implantiert. Deshalb ist es wohl kein Zufall, dass mit der Aktion Geld für das Kinderkrankenhaus St. Jude Children's Research Hospital in Memphis (Tennessee) gesammelt werden soll, das sich auf die Behandlung von Kinderkrebs spezialisiert hat."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gerne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige