Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Heizungsmodernisierer erhalten 1.500 Euro Zuschuss

Heizungsmodernisierer erhalten 1.500 Euro Zuschuss

Archivmeldung vom 12.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Paulwip / pixelio.de
Bild: Paulwip / pixelio.de

Stadtwerke unterstützen Aktion zur Modernisierung von Gasheizungen - 200 Euro Bonus von den Geräteherstellern plus durchschnittlich 1.300 Euro Förderung von der KfW - Kommunale Versorger übernehmen den gesamten bürokratischen Aufwand

Heizung modernisieren mit einer vierstelligen KfW-Finanzspritze plus 200 Euro Zuschuss von den Geräteherstellern - das bieten jetzt viele kommunale Versorger ihren Kunden an. Als besonders attraktiv dürfte sich im Rahmen der Aktion "Raustauschwochen" zur Erneuerung von Gasheizungen ein ungewöhnlicher Bürokratie-Service erweisen: Auf Wunsch übernehmen die beteiligten Stadtwerke die gesamte Abwicklung zur Beantragung und Auszahlung des KfW-Zuschusses. Dieser beträgt im Durchschnitt 1.300 Euro pro Heizung.

Für Laien stellt das fehlerfreie Ausfüllen der KfW-Unterlagen jedoch eine große Hürde dar, um in den Genuss der höchstmöglichen staatlichen Förderung zu kommen. "Dagegen wirkt das Ausfüllen einer Steuererklärung wie das Schreiben von Urlaubspostkarten", weiß Roman Kaak, Geschäftsführer des Verbands der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW). "Daher sind viele Kunden der Stadtwerke dankbar, wenn wir uns für sie durch den Formalien-Dschungel schlagen."

An der bundesweiten Initiative "Raustauschwochen", initiiert vom Verein Zukunft Erdgas e.V., beteiligen sich mehr als hundert Stadt- und Gemeindewerke sowie Fachbetriebe, um ihre Kunden zur Unterstützung der Energiewende zu motivieren. Denn energieeffiziente Gas-Brennwertkessel tragen wesentlich zur CO2-Vermeidung und zur Reduzierung der Heizkosten bei.

Auf der Website www.raustauschwochen.de können sich Verbraucher informieren, ob sich ihr Versorger an der Aktion beteiligt und mehr über Zuschüsse und weitere Vorteile erfahren. Die Aktion läuft vom 1. März bis 31. Oktober 2018. Unabhängig davon bieten alle schleswig-holsteinischen Stadtwerke, Heizungsfachbetriebe sowie viele Bezirksschornsteinfeger ihren Kunden jederzeit eine ausführliche und kostenlose Beratung zu Heizungsmodernisierungen an.

Quelle: Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. - VSHEW (ots)

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sooft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige