Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes ZdK-Präsident Glück fordert schnelle Entscheidung des Papstes zu Limburger Bischof

ZdK-Präsident Glück fordert schnelle Entscheidung des Papstes zu Limburger Bischof

Archivmeldung vom 11.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Franz-Peter Tebartz-van Elst (2008)
Franz-Peter Tebartz-van Elst (2008)

Foto: Moguntiner
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, hat mit Blick auf die Affäre um den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst eine baldige Entscheidung angemahnt und Papst Franziskus indirekt zum Handeln aufgefordert. "Es sind rasche Entscheidungen notwendig", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

"Es darf keine lange Hängepartie werden. Das Ganze ist eine schwere Belastung für die katholische Kirche in ganz Deutschland. Letztlich liegt die Entscheidung in Rom." Glück fügte hinzu: "Noch dramatischer als die dramatischen Kostensteigerungen ist die schwere Vertrauenskrise, die jetzt entstanden ist. Daraus entsteht eine Verpflichtung, die Sache schnell einer Klärung zuzuführen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gegen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen