Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Verwaltungsgericht kippt Maskenpflicht teilweise - Präzedenzfall?

Verwaltungsgericht kippt Maskenpflicht teilweise - Präzedenzfall?

Archivmeldung vom 28.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
maske tragen
maske tragen

Bild von Candid_Shots auf Pixabay

Mund-Nasen-Bedeckung unter freiem Himmel? Daran scheiden sich die Geister. Während das Verwaltungsgericht in Berlin zu Beginn der Woche noch keine Verfahren führte ist Heidelberg schon weiter. Dort hatte es einen David-gegen-Goliath-Konflikt gegeben. Dies berichtet das online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es hierzu in einem Bericht von Benjamin Gollme auf deren deutschen Webseite: "Ein Bürger aus der Altstadt ging, ohne Anwalt, vor das Verwaltungsgericht Karlsruhe und bekam Recht. Sein Vorgehen kippte die Verordnung der Stadt in Teilen.

Was das für die Heidelberger bedeutet, ob diese Entscheidung nationale Tragweite hat und welche Argumente vorgebracht wurden- das besprechen wir mit Richter Hans Hilgers, Pressesteller Verwaltungsgericht Karlsruhe.

SNA-Radiomoderator Benjamin Gollme klopft das Urteil auf die entscheidenden Punkte ab und richtet den Blick dabei auch auf Regelungen in Berlin oder anderen Städten Deutschlands. Maske adè oder ein Winter unter der Mund-Nasen-Bedeckung? Wir fragen nach."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Bild: Screenshot Youtube
Zweitgrößtes Teleskop der Welt begräbt sich kurz vor Abriss selbst
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte heizte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige