Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Rainer Wendt scheidet aus Polizeidienst aus

Rainer Wendt scheidet aus Polizeidienst aus

Archivmeldung vom 03.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Rainer Wendt (2015)
Rainer Wendt (2015)

Bild: Homepage der deutschen Polizeigewerkschaft

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, ist auf eigenen Wunsch aus dem Polizeidienst ausgeschieden und in den vorzeitigen Ruhestand gegangen. "Ich bleibe aber natürlich weiterhin Bundesvorsitzender der Polizeigewerkschaft", sagte Wendt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

"Es ist laut Satzung auch ganz klar so geregelt, dass ich das machen kann", sagte der 60-Jährige. Wendt war zuletzt beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) in Duisburg beschäftigt.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bach in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige