Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Müntefering für offeneren Umgang mit Tabu-Thema Tod

Müntefering für offeneren Umgang mit Tabu-Thema Tod

Archivmeldung vom 17.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Franz Müntefering Bild: franz-muentefering.de
Franz Müntefering Bild: franz-muentefering.de

Ex-SPD-Chef Franz Müntefering (72) wirbt für einen offeneren Umgang mit dem Tabu-Thema Tod. In einem Interview mit der "Bild-Zeitung" sagte der SPD-Bundestagsabgeordnete: "Es ist sinnvoll, auch über dieses Thema zu sprechen, ernsthaft und verantwortungsbewusst. Das kann die - oft stille – Angst nehmen."

Er selbst sei im Umgang mit dem Thema "gelassener geworden", sagte Müntefering: "Die Unruhe schwindet." Das Leben sei so etwas wie eine ballistische Kurve: "Irgendwann überschreitet man den Höhepunkt der Schaffenskraft." Das sei normal.

Quelle: dts Nachrichtenagentur