Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Erzbischof: Gerede vom Weltuntergang "sinnlose Aufregung"

Erzbischof: Gerede vom Weltuntergang "sinnlose Aufregung"

Archivmeldung vom 11.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Andreas Dengs / pixelio.de
Bild: Andreas Dengs / pixelio.de

Der oberste Glaubenshüter der katholischen Kirche, Erzbischof Gerhard Ludwig Müller, hält das aktuelle Endzeit-Gerede für unverantwortlich. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte der Präfekt der Glaubenskongregation im Vatikan: "Ach, das ist alles sinnlose Aufregung." Christen sprächen "schon mal gar nicht vom Weltuntergang". Wenn sich die Geschichte eines Tages vollende sei das, "auf das wir zugehen, trotzdem hell. Es ist eine Vollendung, und daher mit dem Christsein nicht vereinbar, dass man den Menschen Angst macht. Der jüngste Tag ist ein Tag der Freude im Hinblick auf das Kommende."

Zum angeblichen Datum des prophezeiten Weltuntergangs am 21. Dezember, bemerkte Müller, er habe auch in den Tagen danach Termine. "Aber es kann sein, dass ich auch in der nächsten Sekunde vor den Richter treten muss."

Als persönliche Weihnachtsbotschaft riet er den Deutschen, sie sollten "mehr zusammenhalten, sich des Menschenseins freuen und optimistisch und tatkräftig in die Zukunft schauen und auch gehen". Zukunftsangst sei mit dem christlichen Glauben nicht vereinbar. Außerdem sollten sich die Menschen zu Weihnachten "nicht nur in einer inhaltslosen Kinderseligkeit ergehen, sondern konkret kinderfreundlich sein".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rechen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige