Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Lockvögel bei Single-Börsen

Lockvögel bei Single-Börsen

Archivmeldung vom 24.11.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Nach Betrugsvorwürfen gegen Online-Singlebörsen in den USA weist die Stiftung Warentest auf ähnliche Praktiken in Deutschland hin. Auch hier zu Lande würden Anbieter mit professionellen Lockvögeln arbeiten.

Das berichtet die Tageszeitung NEWS Frankfurt in ihrer Ausgabe. "Bei unserem Test haben Vertreter von Partnerbörsen zugegeben, dass die Branche mit bezahlten Animateuren arbeitet. Diese verfassen Botschaften, um die Mitglieder der Börsen bei Laune zu halten. Mitunter ist also nicht auszuschließen, dass der Traummann oder die Traumfrau nur ein Phantom ist", sagte Falk Murko, Redakteur beim Magazin "test", gegenüber NEWS Frankfurt. In den USA waren zuvor Betrugsvorwürfe gegen den Anbieter Match.com laut geworden.

Quelle: Pressemitteilung NEWS Frankfurt

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dogge in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen