Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes AOK Rheinland: Vier-Bett-Zimmer verbieten

AOK Rheinland: Vier-Bett-Zimmer verbieten

Archivmeldung vom 28.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Der Chef der AOK Rheinland-Hamburg, Wilfried Jacobs, ist für ein Verbot von Vier-Bett-Zimmern in Krankenhäusern. "Vier-Bett-Zimmer sind für Patienten unzumutbar, sie müssten verboten werden", sagte Jacobs der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Der CDU-Gesundheitspolitiker Jens Spahn habe eine wichtige Debatte angestoßen. Obwohl die Krankenhäuser nur zu 77 Prozent ausgelastet seien, gebe es noch immer viele Vier-Bett-Zimmer. "So können Kliniken von Privatpatienten für die Unterbringung in Zwei-Bett-Zimmern einen höheren Zuschlag nehmen", kritisiert der AOK-Chef. Rund acht Prozent aller Kassenpatienten seien noch in Vier-Bett-Zimmern untergebracht.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lieber in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige