Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Elmshorn: Schaf mit Pfeil aus Armbrust beschossen

Elmshorn: Schaf mit Pfeil aus Armbrust beschossen

Archivmeldung vom 07.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Polizeidirektion Bad Segeberg
Bild: Polizeidirektion Bad Segeberg

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es auf einer Viehweide in der Straße Sandberg zu einem Angriff auf ein Schaf gekommen. Der verschossene Pfeil blieb im Rückenbereich des Tieres stecken.

Gegen 10:00 Uhr bemerkte eine Passantin das verletzte Schaf auf der Weide. Der benachrichtigte Eigentümer des Schafs, ein 69-Jähriger aus Raa-Besenbek, versorgte das Schaf beim Eintreffen der Elmshorner Polizeibeamten bereits. Seinen Angaben zufolge war das Schaf am Vorabend gegen 20:00 Uhr noch unverletzt. Aktuell befindet sich das Tier auf dem Weg der Besserung.

Bei dem verwendeten Geschoss handelt es sich um einen lila Armbrustpfeil des Herstellers "Anglo Arms" von ungefähr 40 Zentimetern Länge. Vorne mit einer schwarzen Stahlspitze versehen, verfügt dieser am Ende über eine rote und zwei gelbe Gummifedern.

Dem aktuellen Stand der Ermittlungen zufolge könnte der Schütze von einem angrenzenden Fußweg aus oder selbst auf der Wiese stehend geschossen haben. Die Umweltermittler des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn bitten in diesem Zusammenhang Zeugen, unter der Rufnummer 04121 40920 Kontakt aufzunehmen.

Quelle: Polizeidirektion Bad Segeberg (ots)

Anzeige: