Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mannheim: 86-jährige Frau von angeblichem Kriminalbeamten um mehrere tausend Euro betrogen

Mannheim: 86-jährige Frau von angeblichem Kriminalbeamten um mehrere tausend Euro betrogen

Archivmeldung vom 12.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de

Opfer von Betrügern wurde in den zurückliegenden Tagen eine 86-jährige Frau aus Mannheim. Ein Anrufer hatte sich als Kriminalbeamter ausgegeben und mitgeteilt, dass die Wohnung der Geschädigten überfallen werden solle. Um den Kopf der Bande zu erwischen, solle sie 4.000 Euro überweisen, worauf die gutgläubige Seniorin den Betrag auf ein Konto nach Moldawien überwies.

Am Folgetag meldete sich der Täter nochmals, nach dem Gespräch überwies die Seniorin weitere 2.000 Euro auf das Konto. Bei einem weiteren Versuch am Donnerstagvormittag nochmals 2.000 Euro zu überweisen, wurde eine Angestellte stutzig und informierte die Polizei.

Um sich vor der Betrugsmasche "falscher Polizeibeamter" zu schützen, rät das Polizeipräsidium Mannheim:

  • Die Polizei ruft Sie niemals unter dem Polizeinotruf 110 an.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los.
  • Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach schnellen Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen.
  • Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. Benutzen Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den Tätern landen.
  • Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
  • Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Personen, denen Sie vertrauen.

Weitere Informationen und Präventionstipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige