Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Köln: Libanesische Familie versucht Schrott-Lkw mit roten Kennzeichen vom Hof der GTÜ wegzuschaffen

Köln: Libanesische Familie versucht Schrott-Lkw mit roten Kennzeichen vom Hof der GTÜ wegzuschaffen

Archivmeldung vom 10.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Polizei
Bild: Polizei

Mitglieder einer libanesischen Großfamilie haben am Dienstag (8. Dezember) einen am Tag zuvor wegen schwerer Mängel aus dem Verkehr gezogenen Klein-Lkw heimlich mit roten Überführungskennzeichen vom Hof der GTÜ wegschaffen wollen.

Bild 2
Bild 2
Bild: Polizei
Bild: Polizei

Dank der Aufmerksamkeit eines Gutachters war die Polizei schnell zur Stelle, stoppte den Transporter auf der Bonner Straße in Höhe der Schönhausstraße, stellte den Lkw sicher und zog nach Rücksprache mit der Zulassungsstelle Ennepetal die dort registrierten roten Kennzeichen ein. Wie sich herausstellte, stehen Mitglieder der Familie im Verdacht, rote Kennzeichen missbräuchlich zur Umgehung der erforderlichen Hauptuntersuchungen einzusetzen.

Der Verkehrsdienst der Polizei Köln hatte den verkehrsunsicheren 3,5 Tonner (Fahrer: 33) am Montagmorgen (7. Dezember) am Verteilerkreis in Köln-Marienburg mit gerissener Frontscheibe, mit Klarsichtfolie "repariertem" Scheinwerfer, abgefahrenen Reifen, defekten Bremsen und undichtem Tank aus den Verkehr gezogen. Eine Überprüfung auf einer Waage hatte zuvor eine Überladung des vom Gutachter als verkehrsunsicher eingestuften Transporters um mehr als 1,2 Tonnen ergeben.

Quelle: Polizei Köln (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte basis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige