Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Schweizer Behörden ermitteln nach Vierfachmord in den Alpen

Schweizer Behörden ermitteln nach Vierfachmord in den Alpen

Archivmeldung vom 06.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: w.r.wagner / pixelio.de
Bild: w.r.wagner / pixelio.de

Nach dem Vierfachmord in der Nähe des französischen Alpenortes Annecy von Anfang September ermitteln nun auch die Schweizer Behörden. Wie der Genfer Staatsanwalt Dario Zanni mitteilte, sei ein Konto bei einer Genfer Privatbank beschlagnahmt worden, das möglicherweise Verbindungen zu der Tat aufweist.

Zuvor hatte Frankreich ein Rechtshilfeersuchen an die Schweiz gestellt. Die französischen Ermittler suchen in der Schweiz auch nach möglichen Fluchtwegen der mutmaßlichen Täter.

Im September war ein Parkplatz in der Nähe von Annecy Schauplatz eines Vierfachmordes geworden, bei dem ein 50 Jahre alter Brite mit Wurzeln im Irak, seine Frau und seine Schwiegermutter sowie ein Fahrradfahrer aus Frankreich erschossen wurden. Die siebenjährige Tochter der Familie wurde angeschossen und schwer verletzt, ihre vierjährige Schwester konnte sich verstecken und überlebte körperlich unverletzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte idaho in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen