Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Rentenbezugsdauer steigt deutlich

Rentenbezugsdauer steigt deutlich

Archivmeldung vom 03.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Immer mehr Rentner: Eine Chance für die Gesellschaft durch ehrenamtliche Arbeit (Symbolbild)
Immer mehr Rentner: Eine Chance für die Gesellschaft durch ehrenamtliche Arbeit (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Deutschlands Senioren werden immer älter und beziehen immer länger Rente. Das geht aus neuen Zahlen der Deutschen Rentenversicherung (DRV) hervor, über die die "Bild" berichtet.

2020 bezogen Rentner demnach im Schnitt 21,51 Jahre lang Altersrente (ohne Erwerbsunfähigkeits- oder Witwenrente). Die sogenannte Rentenbezugsdauer stieg bei Männern auf 19,78 Jahre. Ein Jahr zuvor lag der Wert noch bei 19,66 Jahren. Frauen bezogen ihre Altersrente 23,18 Jahre (2019: 23,09 Jahre).

Im Schnitt starben männliche Rentner mit 80,81 Jahren, Frauen mit 84,56 Jahren. Stark gestiegen ist auch die Zahl der Rentner über 100 Jahre. 2020 gab es 14.127 Bezieher von Renten in dieser dreistelligen Altersklasse, im Jahr zuvor waren es noch 10.993 - ein Plus von fast 30 Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erbium in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige