Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Kleve - Viersen: Bahnbetriebsunfall - Zug kollidiert mit Arbeitsgeräten und Werkzeug

Kleve - Viersen: Bahnbetriebsunfall - Zug kollidiert mit Arbeitsgeräten und Werkzeug

Archivmeldung vom 30.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Polizei
Bild: Polizei

Am 29.06.22 kollidierte die Regionalbahn 33, welche von Viersen Richtung Krefeld fuhr, um 18:47 Uhr in Viersen mit Arbeitsgeräten und Werkzeug. Die Gerätschaften sollten aus dem Streckenabschnitt abtransportiert werden. Die drei Mitarbeiter der Firma, welche sich zu diesem Zwecke im Gleisbereich befanden, sprangen bei Wahrnehmung des herannahenden Zuges aus dem Gleisbett und erlitten dabei Schürfwunden.

Beschädigte Frontschürze des Zuges Bild: Polizei
Beschädigte Frontschürze des Zuges Bild: Polizei

Die etwa 120 Fahrgäste der RB 33 blieben unverletzt und wurden durch die Feuerwehr Viersen betreut. Der Zug wurde an der Frontschürze leicht beschädigt. Nachdem der Gleisbereich von den Trümmerteilen freigeräumt wurde fuhr der Zug mit den Reisenden zurück nach Viersen.

Durch den Unfall kam es bei 15 Zügen zu 446 Minuten Verspätung zu 14 Umleitungen und zu 8 Zugausfällen. Die Bundespolizei ermittelt zur Unfallursache.

Quelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krippe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige