Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Festnahme nach Sprengstoffanschlägen in Dresden

Festnahme nach Sprengstoffanschlägen in Dresden

Archivmeldung vom 09.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Nach den zwei Sprengstoffanschlägen auf eine Moschee und ein Kongresszentrum in Dresden im September dieses Jahres wurde am Donnerstag ein Verdächtiger festgenommen. Es handle sich um einen 29-Jährigen aus Dresden, teilten die Generalstaatsanwaltschaft der sächsischen Landeshauptstadt und das Operative Abwehrzentrum der sächsischen Polizei am Freitag mit.

Durch "umfangreiche Ermittlungen" habe man DNA-Spuren des Verdächtigen auf verschiedenen "Tatmitteln" entdeckt. Der Mann soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Am 26. September dieses Jahres war vor der Dresdener Fatih-Moschee und dem Internationalen Congress Centrum jeweils eine selbstgebaute Bombe explodiert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: