Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Papst Franziskus empfängt deutsche Bischöfe zum Gespräch

Papst Franziskus empfängt deutsche Bischöfe zum Gespräch

Freigeschaltet am 17.11.2022 um 14:47 durch Sanjo Babić
Audienz der deutschen Bischöfe bei Papst Franziskus anlässlich des Ad-limina-Besuchs in Rom Bild: Deutsche Bischofskonferenz Fotograf: Matthias Kopp
Audienz der deutschen Bischöfe bei Papst Franziskus anlässlich des Ad-limina-Besuchs in Rom Bild: Deutsche Bischofskonferenz Fotograf: Matthias Kopp

Papst Franziskus hat heute (17. November 2022) die Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz anlässlich ihres Ad-limina-Besuchs in Audienz empfangen. Die zweistündige Begegnung gestaltete sich als offene Gesprächsrunde, bei der die Bischöfe ihre Fragen und Themen anbringen konnten und der Papst individuell antwortete.

Inhaltlich ging es um Überlegungen zur Seelsorge in veränderter Zeit, um das Selbstverständnis des priesterlichen und bischöflichen Amtes, um das Engagement von Laien in der Kirche sowie um die Herausforderung, wie Evangelisierung im Kontext einer säkularen Welt gelingen kann.

Außerdem konnten die Bischöfe über ihre Erfahrungen in den (Erz-)Bistümern und dem weltweiten kirchlichen Engagement berichten. Die Frage nach politischer Verantwortung, gesellschaftlichem Zusammenhalt und einer Perspektive für den Frieden, angesichts globaler und regionaler Konflikte, prägte die Begegnung. Im Gespräch kamen auch Aspekte des Synodalen Weges der Kirche in Deutschland und des weltweiten synodalen Prozesses zur Sprache. Diese werden morgen bei einem Treffen der Bischöfe mit den Leitern mehrerer vatikanischer Dikasterien vertieft.

Quelle: Deutsche Bischofskonferenz (ots)


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sanft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige