Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Deutscher Lehrerverband: Pisa-Ergebnisse eine Ermutigung

Deutscher Lehrerverband: Pisa-Ergebnisse eine Ermutigung

Archivmeldung vom 29.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Lernstoff: Schüler fanden Lösungen im Web. Bild: Joerg Trampert/pixelio.de
Lernstoff: Schüler fanden Lösungen im Web. Bild: Joerg Trampert/pixelio.de

Der Deutsche Lehrerverband hat bessere Pisa-Ergebnisse für sozial benachteiligte Schülerinnen und Schüler als Ermutigung bezeichnet. "Die aktuelle Auswertung ist erfreulich, die Erklärungsmuster aber sind teilweise bildungsideologisch aufgeladen", sagte Verbandschef Heinz-Peter Meidinger der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

So werde die Tatsache, dass es für Kinder aus bildungsfernen Elternhäusern außerhalb des Unterrichts mehr Angebote gebe, als Beleg gewertet, dass Ganztagsschulen grundsätzlich gut für Bildungsgerechtigkeit seien. "Das ist problematisch, denn zur Ganztagsbetreuung wurden gar keine Pisa-Daten erhoben", erklärte Meidinger. Er befürchtet außerdem Rückschläge, wenn der Anteil der Kinder mit Migrationshintergrund in einer Klasse zu hoch ist. "Auch das wird in der Studie nicht thematisiert", beanstandete der Vorsitzende des Deutschen Lehrerverbands.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Anzeige: