Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Immer weniger Wohnraum für immer mehr Studenten: Eine WG zu gründen hilft Studenten in der Wohnungsnot

Immer weniger Wohnraum für immer mehr Studenten: Eine WG zu gründen hilft Studenten in der Wohnungsnot

Archivmeldung vom 31.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Uli Carthäuser / pixelio.de
Bild: Uli Carthäuser / pixelio.de

Das WG-Portal noknok24 hat ein innovatives Feature entwickelt, um Studenten bei der WG-Zimmer-Suche zu unterstützen. Seit einigen Wochen kann auf dem Portal direkt online eine WG selbst gegründet werden. WG-geeignete Wohnungen werden dabei von der Wohnungsgesellschaft GAGFAH GROUP zur Verfügung gestellt und können bei Interesse direkt angemietet werden.

Das Wintersemester ist in diesen Tagen an den meisten Hochschulen gestartet und was derzeit in vielen Unistädten fehlt, ist bezahlbarer Wohnraum für Studenten. Laut dem Deutschen Studentenwerk (DSW) gibt es derzeit rund 230.000 öffentlich geförderte Wohnheimplätze in Deutschland. Auf diese treffen jedoch über 2,5 Millionen Studenten. Aufgrund der hohen Nachfrage bekommen daher nicht alle Studenten eine günstige Unterkunft und müssen nicht selten in der ersten Phase ihres Studiums in Notunterkünften übernachten. Das WG-Portal noknok24 hat daher das Feature "online WG-Gründen" entwickelt, mit dem Studenten innerhalb kürzester Zeit eine neue Bleibe finden können.

Auf noknok24 können sich Studenten, die ein WG-Zimmer suchen, mittels eines User-Profils darstellen. In diesen Profilen findet man neben einem Foto, Name und Alter auch gemeinsame Interessen und Hobbys. Studenten, die ebenfalls ein WG-Zimmer suchen, können direkt auf noknok24 mit anderen Suchenden Kontakt aufnehmen und sich in einer Gruppenunterhaltung austauschen. In diese Gruppenunterhaltung stellt noknok24 die neusten WG-geeigneten Wohnungen ein. Diese werden entweder von der Wohnungsgesellschaft GAGFAH GROUP oder von ImmobilienScout24 zur Verfügung gestellt. Hat sich dann eine Gruppe online gefunden, können die Wohnungen bei entsprechender Bonität direkt angemietet werden. "In den letzten Wochen haben wir so schon zahlreiche neue WGs hervorgebracht und geben den suchenden Studenten erstmals die Möglichkeit, sich gegenseitig zu finden, um eine WG zu gründen", so Natascha Wegelin, Mitgründerin des WG-Portals.

noknok24 bietet weiterhin als einziges Portal die Möglichkeit direkt WG-Zimmer und Wohnungen zu vergleichen. Weiterhin zeigt das WG-Portal durch User-Profile mit Facebook-Anbindung mehr Informationen zu den potentiellen Mitbewohnern, als dies auf den klassischen WG-Portalen üblich ist. Darüber hinaus ermöglicht noknok24 das einfache Zu- und Absagen von Bewerbern auf Knopfdruck. Das erspart lästigen und zeitraubenden Schriftverkehr. noknok24 wurde von einem jungen Gründerteam im YOU IS NOW-Startup-Inkubator bei ImmobilienScout24 entwickelt.

Quelle: ImmobilienScout 24 (ots)

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hoch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen