Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Umfrage: Deutsche würden Obama wählen

Umfrage: Deutsche würden Obama wählen

Archivmeldung vom 22.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Barack Hussein Obama II Bild: Pete Souza, The Obama-Biden Transition Project / de.wikipedia.org
Barack Hussein Obama II Bild: Pete Souza, The Obama-Biden Transition Project / de.wikipedia.org

Das Vertrauen der Deutschen in US-Präsident Barack Obama ist ungebrochen: Vier von fünf Bürgern (80 Prozent) gehen nach einer Umfrage für die neue, am Donnerstag erscheinende Ausgabe des Hamburger Magazins "stern" fest davon aus, dass der 51-jährige Demokrat die Präsidentenwahl am 6. November gewinnen wird. 13 Prozent glauben, dass sein republikanischer Herausforderer Mitt Romney, 65, neuer Präsident wird. Romney wird auf dem Wahlparteitag der Republikaner kommende Woche in Florida offiziell zum Herausforderer Obamas gekürt.

Wenn sie könnten, würden 86 Prozent der Deutschen Obama ihre Stimme geben. Die Zustimmung zu dem Präsidenten zieht sich quer über alle Parteigrenzen hinweg und durch alle Altersgruppen. Lediglich 5 Prozent der Bundesbürger würden Romney wählen.

Klar ist auch die Einschätzung der Deutschen, wer eher die Probleme in den USA lösen kann: 72 Prozent trauen dies Obama zu und nur 5 Prozent Romney. 13 Prozent meinen, keiner von beiden sei dazu in der Lage. Nach Ansicht von 75 Prozent der Deutschen wird sich Obama auch mehr für den Frieden in der Welt einsetzen. Nur 3 Prozent glauben, dass Romney dies tun wird. 11 Prozent vertreten die Auffassung, keiner von beiden sei gut für den Frieden in der Welt.

Datenbasis der Umfrage: 1004 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, befragt am 15. und 16. August 2012, statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte. Institut: Forsa. Auftraggeber: "stern".

Quelle: Gruner+Jahr, stern (ots)

Anzeige: