Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Berlin ist Spitzenreiter bei Autodiebstählen - aber nachlässig beim Kaskoschutz

Berlin ist Spitzenreiter bei Autodiebstählen - aber nachlässig beim Kaskoschutz

Archivmeldung vom 06.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: CHECK24 GmbH Fotograf: CHECK24.de
Bild: CHECK24 GmbH Fotograf: CHECK24.de

Berlin ist mit großem Abstand das beliebteste Pflaster für Autodiebstahl. Auf 100.000 versicherte Pkw kamen dort im vergangenen Jahr 356 Diebstähle - so viele wie in keinem anderen Bundesland. Das geht aus der aktuellen Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS 2020) des Bundeskriminalamts und Daten des Kraftfahrt-Bundesamts hervor.1)

Trotzdem versichern Berliner*innen ihre Autos nur selten mit einer Kaskoversicherung. Verglichen mit dem Bundesdurchschnitt wählen sie vier Prozent seltener einen Teil- oder Vollkaskoschutz. Ein möglicher Grund, warum es Verbraucher*innen in Berlin häufiger bei einer Haftpflichtversicherung belassen: Die hohe Diebstahlquote wirkt sich auf die Beitragsberechnung der Versicherer aus - werden also häufiger Fahrzeuge gestohlen, wird gleichzeitig die Kaskoversicherung teurer.

Noch niedriger als in Berlin ist der Kasko-Anteil nur im Saarland, dort werden jedoch auch unterdurchschnittlich viele Pkw gestohlen.2)

"Ein gestohlenes Auto ist ärgerlich genug, mit einer Kaskoversicherung bleiben Fahrzeughalter*innen wenigstens nicht auf den Wiederbeschaffungskosten sitzen", sagt Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. "Dafür müssen sie jedoch einige Dinge beachten. Der Wagen muss z. B. gewissenhaft abgeschlossen sein und ein Diebstahl direkt der Polizei und der Versicherungsgesellschaft gemeldet werden."

Höchster Kaskoanteil in Hamburg, Brandenburg und Schleswig-Holstein

Auf den Plätzen zwei und drei der Bundesländer mit den meisten Autodiebstählen je 100.000 zugelassener Pkw landen Hamburg (160 Diebstähle) und Brandenburg (123 Diebstähle). Allerdings schützen sich Fahrzeughalter*innen dort gegen dieses Risiko. Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt schließen sie sechs Prozent häufiger eine Kaskoversicherung ab und sogar zehn Prozent häufiger als Berliner*innen.

Auch Schleswig-Holstein steht beim Kaskoschutz auf einem Spitzenplatz. Gleichzeitig liegt die Zahl der Autodiebstähle mit 45 gestohlenen Fahrzeugen je 100.000 Zulassungen leicht unter dem Bundesdurchschnitt (49 Diebstähle).

1)Quelle: Bundeskriminalamt; PKS 2020 (https://ots.de/WU5r2I) und Kraftfahrt-Bundesamt (https://ots.de/nLE0Xu), Bestand an Personenkraftwagen am 1.1.2021; beides abgerufen am 28.4.2021

2)Datenbasis: alle 2020 über CHECK24 abgeschlossenen Kfz-Versicherungen; Kaskoquote berechnet als Index; Index 1 = Durchschnitt aller Bundesländer / Index je Bundesland = Anteil Kaskoversicherung

Quelle: CHECK24 GmbH (ots)

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beinah in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige