Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Studie: Glückliche Paare neigen zum Dickwerden

Studie: Glückliche Paare neigen zum Dickwerden

Archivmeldung vom 19.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Wer in einer glücklichen Partnerschaft lebt, neigt eher zum Dickwerden als Singles. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Heidelberg, bei der rund 2.000 Personen zwischen 16 und 55 Jahren befragt wurden. Den Grund sehen die Forscher unter anderem in dem Konkurrenzdruck, dem man als Single ausgesetzt ist.

"Wenn die Konkurrenz bei der Partnersuche hoch ist, achten Singles eher auf ihr Gewicht, um attraktiver zu sein", erklärt ein Heidelberger Soziologieprofessor das Ergebnis. Ist man aber mit dem Partner glücklich zusammen, darf geschlemmt werden. Schwindet dagegen das Liebesglück und fängt es zwischen den Partnern an zu kriseln, sinkt laut Studie auch das Körpergewicht. Der Grund hierfür ist zum einen der mangelnde psychosomatisch bedingte Appetit und zum anderen bereiten sich die unglücklichen Partner unterbewusst auf ihr künftiges Singleleben vor.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: