Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes 3815 Selbstanzeigen von Steuersündern aus NRW

3815 Selbstanzeigen von Steuersündern aus NRW

Archivmeldung vom 11.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: frugola / PIXELIO
Bild: frugola / PIXELIO

Seit Nordrhein-Westfalen im Februar einen Datensatz mit den Namen von 1500 mutmaßlichen Steuersündern aufgekauft hat, haben sich 3815 Steuersünder aus NRW selbst angezeigt.

Das sagte die Oberfinanzdirektion Köln der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Kreise des Düsseldorfer Finanzministeriums schätzen die Steuermehreinnahmen, die sich allein aus den bisherigen Selbstanzeigen ergeben, auf etwa eine Viertelmilliarde Euro, wie die "Rheinische Post" weiter berichtet. NRW hatte für den Datensatz im Februar 2,5 Millionen Euro bezahlt.

Quelle: Rheinische Post

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: