Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Prominente Hackergruppen erklären Regierungen den Krieg

Prominente Hackergruppen erklären Regierungen den Krieg

Archivmeldung vom 22.06.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.06.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann  / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die prominenten Hackergruppen "LulzSec" und "Anonymous" haben Behörden und Unternehmen den Krieg erklärt und wollen weiter gegen diese vorgehen. "Unsere Kampfflotte Lulz Lizard erklärt nun den sofortigen und unermüdlichen Krieg", erklärte die Gruppe im Internet zum Auftakt der gemeinsamen "Operation Anti-Security" (AntiSec), die sie gemeinsam mit der Hackergruppe "Anonymous" gestartet haben soll.

Die beiden Gruppen wollen gezielt gegen die Beschränkung der Internetfreiheit durch die Behörden vorgehen. "Unser oberstes Ziel ist es, jegliche Art von geheimen Regierungsinformationen zu stehlen und zu verbreiten", kündigte "LulzSec" an.

Allerdings gibt es auch kritische Stimmen in der Diskussion um die Hacker-Bestrebungen. Gegner warnen davor, dass die Aktionen genau das Gegenteil bewirken und die Internet-Regulierungen dadurch verstärkt werden könnten. Bei der Cyber-Attacke auf Sony Anfang Juni hatte "LulzSec" mehr als eine Million persönliche Daten erbeutet. "Anonymous" ist unter anderem für den Angriff auf Mastercard, Visa, und Amazon verantwortlich.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fakt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen