Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Säure-Anschlag auf Finanzvorstand von Innogy

Säure-Anschlag auf Finanzvorstand von Innogy

Archivmeldung vom 05.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de

In Haan bei Düsseldorf ist am Sonntag ein Säure-Anschlag auf den Finanzvorstand der Innogy SE, Bernhard Günther, verübt worden. Das bestätigte das Unternehmen am Sonntagabend. Über die Hintergründe der Tat gebe es bislang keine Informationen.

"Wir sind tief geschockt. Die Nachricht von dem Anschlag hat uns alle sehr betroffen gemacht", sagte Innogy-Chef Uwe Tigges.

Laut eines Berichts der "Bild" hatte Unbekannte den Mann am Morgen mit Säure übergossen. Er kam mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik. Zwischenzeitlich soll Lebensgefahr bestanden haben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: