Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Niedersachsen: SEK stürmt falsche Wohnung

Niedersachsen: SEK stürmt falsche Wohnung

Archivmeldung vom 27.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
SEK-Mitglieder mit Einsatzkleidung und -ausrüstung
SEK-Mitglieder mit Einsatzkleidung und -ausrüstung

Foto: Huhu Uet
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Rollshausen bei Göttingen hat ein Sondereinsatzkommando der Polizei in der Nacht zum Donnerstag eine falsche Wohnung gestürmt. Nachts um ein Uhr wurde die Wohnungstür aufgebrochen, sechs oder sieben vermummte Männer stürmten ins Schlafzimmer und fesselten einen Bewohner im Bett mit Kabelbindern.

Polizisten in Zivil entschuldigten sich kurz darauf, wenige Minuten später wurde die richtige Wohnung im Stockwerk darunter gestürmt. Grund für den Einsatz soll ein Notruf gewesen sein, wonach ein Mann mit einer Waffe bedroht worden sei. Warum sich das SEK in der Etage geirrt hat, ist unklar. Die betroffene Familie will jetzt Schadensersatz und Schmerzensgeld einklagen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte atlas in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige