Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Kunsthändlersohn wieder aufgetaucht

Kunsthändlersohn wieder aufgetaucht

Archivmeldung vom 13.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Franz Marc: Pferde in Landschaft, aus dem Münchner Kunstfund
Franz Marc: Pferde in Landschaft, aus dem Münchner Kunstfund

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Mann, in dessen Wohnung hunderte Kunstwerke von der Polizei beschlagnahmt wurden, ist wieder aufgetaucht. Eine SZ-Redakteurin traf den Mann am Dienstag vor seiner Wohnung in München-Schwabing, in der auch die über 1.400 Kunstwerke gelagert waren.

"Ich bin auf dem Weg nach Würzburg, zum Arzt. Aber keine Sorge, ich komme bald zurück", sagte der 80-Jährige.

Nach eigenen Angaben besitzt er keine Unterlagen mehr zu dem von ihm jahrzehntelang versteckten Kunstschatz. Der "Süddeutschen Zeitung" sagte er: "Ich habe alles der Staatsanwaltschaft übergeben".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: