Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Vöhrum: Unbekannte legen Eisenrohr mit Betonfuß auf die Schienen

Vöhrum: Unbekannte legen Eisenrohr mit Betonfuß auf die Schienen

Archivmeldung vom 05.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Das aufgelegte Metallrohr Bild: Polizei
Das aufgelegte Metallrohr Bild: Polizei

Vöhrum. Bislang unbekannte Täter haben gestern im Landkreis Peine für einen Einsatz der Bundespolizei Braunschweig gesorgt. Zur Mittagszeit, gegen 12:30 Uhr, meldete die Deutsche Bahn, dass es in Vöhrum am Uhlenkamp zu einer Beschädigung der besonderen Art gekommen sei.

In diese Lärmschutzwand schlug der Zaunpfahl ein Bild: Polizei
In diese Lärmschutzwand schlug der Zaunpfahl ein Bild: Polizei

Unbekannte hatten am Bahnübergang ein Eisenrohr mit Betonfuß auf die Schienen gelegt. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein durchfahrender Zug das Hindernis überfahren, wobei es kurz darauf in die benachbarte Lärmschutzwand einschlug. Ebenfalls kam es zu Beschädigungen an dem Bahnübergang. Auch der Betonfuß des Zaunpfahles wurde in mehrere Einzelteile zerstört und großflächig im Schienenbereich verteilt.

Nach bisherigen Erkenntnissen sind durch diesen Vorfall keine Personen verletzt worden. Gerade dieser Vorfall zeigt, wie gefährlich so eine Situation aufgrund herumfliegender Beton -und Metallteile werden kann. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Hinweise an die Bundespolizei unter 0511 30365-0.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Hannover (ots)

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte staub in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige