Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Eisleben stellt Unesco-Antrag für die Wiese

Eisleben stellt Unesco-Antrag für die Wiese

Archivmeldung vom 25.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Blick über Teile des Festplatzes und das Mansfelder Land
Blick über Teile des Festplatzes und das Mansfelder Land

Foto: LD.Absolut-Wiesenmarkt
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Lutherstadt Eisleben stellt einen Antrag für das Volksfest Eisleber Wiese zur Aufnahme in die Liste der immateriellen Weltkulturgüter der Unesco. Darauf hat sich eine Arbeitsgruppe bei der Stadt gestern verständigt, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung.

Zuvor hatten zwei Experten ihre Gutachten vorgelegt, die die Bewerbung nach Angaben der Stadt untermauert haben. "Wir sind zuversichtlich, dass es mit dem Antrag klappt", sagte Ute Klopfleisch, die zuständige Fachbereichsleiterin der Stadtverwaltung. Die Unesco will künftig auch besondere Bräuche, Handwerkstechniken und Traditionen als Weltkulturerbe verankern. Eisleben erhofft sich durch den Eintrag in die Liste eine Aufwertung der Stadt.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: