Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Natureis-Bobbahn von St. Moritz ist Lieblingsbahn der Deutschen

Natureis-Bobbahn von St. Moritz ist Lieblingsbahn der Deutschen

Archivmeldung vom 24.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Natureis-Bobbahn von St. Moritz
Natureis-Bobbahn von St. Moritz

Foto: Christophe95
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Auf der Natureis-Bobbahn von St. Moritz biegt der BMW IBSF Weltcup an diesem Wochenende vom 25. bis 27. Januar 2019 langsam auf die Zielgerade. Nach den Rennen in der Schweiz heißt es für alle Teams Kisten und Koffer packen, da ab Mitte Februar in Lake Placid und Calgary die beiden letzten Weltcups der Saison ausgetragen werden.

In der Skeleton-Gesamtwertung liegt derzeit die Russin Elena Nikitina mit 852 Punkten vor Jacqueline Lölling und Tina Hermann, die beide 819 bzw. 794 Punkte auf ihrem Konto haben. Bei den Herren führt Alexander Tretiakov (RUS) das Ranking mit 834 Punkten an, dicht gefolgt von Olympiasieger Sungbin Yun (KOR). Axel Jungk liegt mit 754 Punkten als bester Deutscher derzeit auf Rang fünf.

Der Bob-Gesamtweltcup liegt hingegen fest in deutscher Hand: Mariama Jamanka führt nach drei Siegen und zwei zweiten Plätzen das Ranking mit 1095 Punkten an, gefolgt Stephanie Schneider (986 P.) und Anna Köhler (936 P.). Bei den Männern ist Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich sowohl im Zweier- als auch Viererbob das Maß aller Dinge. Nach fünf Siegen in Folge setzt er im Zweier, aber auch Vierer alles daran, endlich auch im Weltcup mal in St. Moritz ganz oben auf dem Podest zu stehen.

Francesco Friedrich sagt zur Bobbahn in St. Moritz: „Auf St. Moritz freuen wir uns immer besonders, es ist einfach die schönste Bahn, die wir im Weltcup-Zirkus haben. Natürlich ist die Bahn immer ein wenig eigen, man muss mit den Kufen genau schauen, und es muss einfach alles passen. Wir wollen in jedem Fall Vollgas geben, und hoffen, dass wir es diesmal vielleicht sogar schaffen. Das einzige Mal, wo ich in St. Moritz gewonnen habe, war bei der WM, sonst waren wir immer nur Zweiter oder Dritter. Die Chancen stehen ganz gut, denn wir wissen, was wir zu tun haben. Wir freuen uns auf die Woche, und danach können wir nochmal ein paar Tage durchatmen, bevor es zum großen Finale geht.“

Der BSD hat für die einzelnen Wettbewerbe folgende Athleten nominiert:

Skeleton

  • Jacqueline Lölling (RSG Hochsauerland)
  • Tina Hermann (WSV Königssee)
  • Sophia Griebel (RT Suhl)
  • Axel Jungk (BSC Sachsen Oberbärenburg)
  • Christopher Grotheer (BRC Thüringen)
  • Kilian von Schleinitz (WSV Königssee)

Frauen-Zweierbob

  • Mariama Jamanka (BRC Thüringen) und Franziska Bertels (ESC Erfurt)
  • Stephanie Schneider (BSC Sachsen Oberbärenburg) und Lisa Sophie Gericke (Mitteldeutscher Sportklub Magdeburg)
  • Anna Köhler und Lena Zelichowski (beide BSC Winterberg)

Männer-Zweierbob

  • Francesco Friedrich (BSC Sachsen Oberbärenburg) und Alexander Schüller (SV Halle)
  • Johannes Lochner (BC Stuttgart Solitude) und Christian Rasp (WSV Königssee)
  • Nico Walther (BSC Sachsen Oberbärenburg) und Marko Hübenbecker (Mitteldeutscher Sportklub Magdeburg)

Viererbob

  • Francesco Friedrich, Candy Bauer, Martin Grothkopp (alle BSC Sachsen Oberbärenburg), Alexander Schüller (SV Halle)
  • Nico Walther (BSC Sachsen Oberbärenburg), Paul Krenz (Mitteldeutscher Sportklub Magdeburg), Alexander Rödiger (BRC Thüringen), Eric Franke BSC Sachsen Oberbärenburg)
  • Johannes Lochner, Gregor Bermbach (beide BC Stuttgart Solitude), Florian Bauer (BRC Ohlstadt), Christian Rasp (WSV Königssee)

Zeitplan & TV-Übertragungen:

Freitag, 25. Januar 2019

09:30 Uhr BMW IBSF Weltcup, Männer-Skeleton, Lauf 1

11:15 Uhr BMW IBSF Weltcup, Männer-Skeleton, Lauf 2

13:00 Uhr BMW IBSF Weltcup, Frauen-Skeleton, Lauf 1

14:30 Uhr BMW IBSF Weltcup, Frauen-Skeleton, Lauf 2

Samstag, 26. Januar 2019

09:30 Uhr BMW IBSF Weltcup, Zweierbob, Lauf 1

11:00 Uhr BMW IBSF Weltcup, Zweierbob, Lauf 2

13:00 Uhr BMW IBSF Weltcup, Frauen-Zweierbob, Lauf 1

14:30 Uhr BMW IBSF Weltcup, Frauen-Zweierbob, Lauf 2

ZDF: ca. 14:35 Uhr Zusammenfassung Zweierbob; 15:00 Uhr LIVE Frauen Zweierbob

Sonntag, 27. Januar 2019

10:30 Uhr BMW IBSF Weltcup, Viererbob, Lauf 1

12:00 Uhr BMW IBSF Weltcup, Viererbob, Lauf 2

ZDF: ca. 16:40 Uhr Zusammenfassung Viererbob

Quelle: BSD

Anzeige: