Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Hertha BSC holt israelischen Nationalspieler Ben Sahar

Hertha BSC holt israelischen Nationalspieler Ben Sahar

Archivmeldung vom 20.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hertha Berliner Sport-Club e. V. (Hertha BSC Berlin)
Hertha Berliner Sport-Club e. V. (Hertha BSC Berlin)

Zweitligist Hertha BSC verstärkt sich mit dem israelischen Nationalspieler Ben Sahar. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, unterschrieb der 22-jährige Angreifer, der von Espanyol Barcelona aus der Primera Division nach Berlin wechselt und zuletzt an AJ Auxerre ausgeliehen war, einen Zwei-Jahres-Vertrag.

"Den Werdegang von Ben Sahar beobachte ich schon länger – er ist ein extrem schneller und in der Offensive variabler Spieler. Ich freue mich sehr, dass dieser Transfer geklappt hat", erklärte Hertha-Manager Michael Preetz. "Ich hatte gute Angebote aus Europa, aber ein Wechsel nach Berlin und zu Hertha BSC hat mich am meisten gereizt", sagt Ben Sahar. "Berlin ist multikulturell, Berlin ist spannend und ich möchte mit meinen Leistungen dazu beitragen, dass Hertha und die Stadt schnell wieder in die Bundesliga zurückkehren."

Ben Sahar, der in Cholon geboren wurde, bestritt 26 Länderspiele für Israel und schoss dabei fünf Tore. Bei Hapoel Tel Aviv groß geworden, wechselte er 2006 zum FC Chelsea. Auf der Insel spielte er auch bei Queens Park Rangers, Sheffield Wednesday und dem FC Portsmouth, bevor er über De Graafschap zu Espanyol Barcelona kam.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte echtes in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen