Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Favre freut sich auf den BVB

Favre freut sich auf den BVB

Archivmeldung vom 30.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Lucien Favre
Lucien Favre

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Lucien Favre freut sich auf seine zukünftige Rolle als BVB-Cheftrainer. "Ich freue mich riesig darauf, wieder nach Deutschland zurückzukehren und bin sehr dankbar, dass ich mit dem BVB einen der spannendsten Vereine Europas übernehmen darf", schreibt der Schweizer in einer Kolumne für das Portal "Sportbuzzer". Er wolle diese Herausforderung "seriös und mit Herzblut" angehen. Favre äußerte sich auch zur Entwicklung von Nationalspieler Toni Kroos.

Dieser sei einer der besten Spieler der Welt. Er verfolge den Weg von Kroos schon seit langer Zeit und dieser sei bereits seit Jahren zu einem absoluten Top-Spieler gereift, schreibt Favre. "Er hat sich damals entschieden, den FC Bayern zu verlassen und seitdem mit Real Madrid fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt." Was Kroos auszeichne sei, dass er so gut wie nie den Ball verliere, kaum ein Foul spiele, eine unglaubliche Spielintelligenz habe sowie Ecken und Freistöße schieße. Zudem harmoniere er perfekt mit Luka Modrić - so ein "kongeniales Duo" gebe es wohl in keinem anderen Team weltweit. "Kroos wird auch eine zentrale Rolle in der Nationalelf einnehmen und dort ebenfalls den Takt angeben", schreibt Favre weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: