Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: Karlsruher SC muss zwei Wochen in Quarantäne

2. Bundesliga: Karlsruher SC muss zwei Wochen in Quarantäne

Freigeschaltet am 07.04.2021 um 06:32 durch Sanjo Babić
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix e. V. (KSC) Logo
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix e. V. (KSC) Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das Profi-Team des Karlsruher SC muss nach einem weiteren positiven Corona-Befund zwei Wochen in Quarantäne. Das teilte der Fußball-Zweitligist am Dienstagabend mit. "Diese Entscheidung wurde am heutigen Dienstagabend nach engem Austausch mit dem KSC vom Karlsruher Gesundheitsamt getroffen, um ein weiteres Ausbreiten der Infektion zu verhindern", sagte KSC-Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer.

Die Quarantäne gilt für den kompletten KSC-Kader. Einzig die Spieler, die nicht im Mannschaftskreis trainiert haben, sind von der Quarantäne nicht betroffen, hieß es. Die Quarantäne gilt 14 Tage bis zum 20. April. Demzufolge muss der Karlsruher SC nach derzeitigem Stand bei der DFL - Deutsche Fußball Liga beantragen, dass die Partien gegen Fortuna Düsseldorf, Erzgebirge Aue und den Hamburger SV verschoben werden. Der am Dienstag per PCR-Testung positiv getestete Spieler weise keine Symptome auf.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte walzte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige