Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport DFB-Sportgericht reduziert Huszti-Sperre um ein Spiel

DFB-Sportgericht reduziert Huszti-Sperre um ein Spiel

Archivmeldung vom 02.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hannover 96 Logo
Hannover 96 Logo

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat am Montag in Frankfurt am Main die Sperre gegen Szabolcs Huszti vom Bundesligisten Hannover 96 um ein Spiel auf zwei Meisterschaftsspiele der Lizenzligen reduziert.

Der Fußballer war zunächst wegen rohen Spiels gegen den Gegner mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen belegt worden. Dagegen hatte Huszti Einspruch eingelegt und das Gericht stimmte dem nun zu. Es wäre nicht nachzuweisen, dass Huszti den Schalke 04-Spieler Tim Hoogland im Gesicht getroffen habe, begründete der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts Hans E. Lorenz die Entscheidung. Eine Reduzierung der Strafe sei demnach vertretbar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: