Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Schleswig-Holsteinischer Triumph im Mercedes-Benz-Cup

Schleswig-Holsteinischer Triumph im Mercedes-Benz-Cup

Archivmeldung vom 20.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Thomas Voß mit Carinjo. Bild: Karl-Heinz Frieler / Comtainment GmbH / obs
Thomas Voß mit Carinjo. Bild: Karl-Heinz Frieler / Comtainment GmbH / obs

Der Jubel war groß, die Freude beim Sieger auch: Thomas Voß, Pferdewirtschaftsmeister aus Schülp nahe Neumünster, gewann bei den VR Classics den Mercedes-Benz-Cup von Süverkrüp + Ahrendt mit dem Holsteiner Hengst Carinjo. Der 53 Jahre alte Profi blieb in 34,59 Sekunden fehlerfrei und setzte damit alle folgenden Kandidaten gewaltig unter Druck. Platz zwei ging an den Iren Denis Lynch mit dem Hannoveraner Lantinus und diese beiden sind ein Erfolgsteam. An einen Holsteiner ging auch Platz drei, an Vize-Europameister Carsten-Otto Nagel aus Wedel mit Cazaro.

Stolz auf den Sieg eines Schleswig-Holsteiners im Preis eines schleswig-holsteinischen Autohauses war prompt auch Dr. Wolf-Dieter Niemann, Geschäftsführer von Süverkrüp+Ahrendt. Und der Sieger selbst befand, dass "es läuft". Carinjo wird Thomas Voß von der Hengststation Völz zur Verfügung gestellt, die dem Sport den Vorrang vor dem Deckgeschäft einräumt. Für Carsten-Otto Nagel barg der Mercedes-Benz-Cup die Erfahrung, dass Cazaro seine Form gefunden hat. "Heute war das wieder so wie früher", befand Nagel. Der Holsteiner Wallach Cazaro ist nach einer längeren Verletzungspause seit wenigen Monaten wieder im Sport und soll eine Ergänzung zu WM- und EM-Stute Corradina sein. Das für den Reiter weniger komfortable Buckeln im Parcours ist typisch für Cazaro. " Als wir ihn nach der Pause wieder ins Training genommen haben, hat er das gar nicht getan, da habe ich mir echt Sorgen gemacht..."

Ergebnisübersicht VR Classics

18 BioCina Preis Nationale Relais/Stafettenspringprüfung (1.25/1.10 m) 1. Hannes Ahlmann (Reher), Bettize de la Boverie, 41.96 Sek.; 1. Christian Ahlmann (Marl), Tonton van Sint-Maarten, 1.00 Sek.; 2. Christin Glindemann-Sievers (Molfsee), Voltaire, 46.59 Sek.; 2. Pius Schwizer (Schweiz), Chips, 1.00 Sek.; 3. Hendrik Meyer (Tomesch), Bolstertitano, 46..90 Sek.; 3. Thomas Sandgaard (Dänemark), Zeline, 1.00 Sek.; 4. Levke Timmsen (Witzwort), Tessa, 48.69 Sek.; 4. Jan Sprehe (Cloppenburg), Ehrgeiz B, 1.00 Sek.; 5. Rene Tebbel (Emsbüren), Light On, 1.00 Sek.; 5. Tom Müller (Preetz), Robespierre, 48.70 Sek.; 6. Andreas Erni (Schweiz), Silkanna, 1.00 Sek.; 6. Teike Carstensen (Sollwitt), Dolany, 48.76 Sek.

06 Voigt Logistik Cup Internationale Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit (1.50 m) 1. Emanuele Gaudiano (Italien), Cocoshynsky, 0.00/60.51; 2. Christian Ahlmann (Marl), Sebastian, 0.00/60.63; 3. Denis Lynch (Irland), Lantinus, 0.00/62.22; 4. Carsten-Otto Nagel (Norderstedt), Rarität, 0.00/62.59; 5. Felix Haßmann (Lienen), Horse Gym's Balzaci, 0.00/62.89; 6. Albert Zoer (Niederlande), Sam, 0.00/62.97; 7. Marc Houtzager (NED), Sterrehof's Voltaire, 0.00/63.17; 8. Rolf-Göran Bengtsson (Schweden), Carusso LS La Silla, 0.00/64.70; 9. Philip Rüping (Breitenburg), Cuincy, 0.00/64.82; 10. Philipp Weishaupt (Hörstel), Catoki, 0.00/65.56; 03 Preis gegeben von Madeleine Winter-Schulze Qualifikation zum Reem Acra FEI World Cup Dressage Internationale Dressurprüfung - Grand Prix de Dressage 1. Isabell Werth (Rheinberg), El Santo NRW, 77.213%; 2. Helen Langehanenberg (Havixbeck), Damon Hill NRW, 75.830%; 3. Lone Jörgensen (Dänemark), FBW De Vito, 71.021%; 4. Dorothee Schneider (Framersheim), Diva Royal, 70.426%; 5. Cathrine Rasmussen (Norwegen), Fernandez, 69.957%; 6. Claudia Fassaert (Belgien), Donnerfee, 69.319%; 7. Renate Voglsang (Australien), Fabriano, 68.915%; 8. Terhi Stegars (Finnland), Axis TSF, 68.234%; 9. Mikaela Lindh (Finnland), Skovlunds Mas Guapo, 67.660%; 10. Hayley Beresford (Australien), Belissimo NRW, 67.298%

21 Die R+V Allgemeine Versicherung, Filialdirektion Hamburg präsentiert das Championat der Pferdestadt Neumünster der Junioren & Jungen Reiter Nationale Springprüfung (1.45 m) mit Stechen 1. Kendra Claricia Brinkop (Neumünster), Chalkidiki B, 0.00/35.09; 2. Frederike Staack (Lasbek), Goshawk, 0.00/36.22; 3. Nele Kortsch (Schulendorf), Acappella, 4.00/35.86; 4. Jost Döhle (Hamburg), Lordany, 0.25/67.86; 5. Marten Witt (Friedrichskroog), Castell, 0.75/69.15; 6. Isabell Zielke (Kremperheide), Queenly Choice, 4.00/59.51; 7. Alexander Poltrock (Süderhastedt), Percussion, 4..00/62.28; 8. Andreas Theurer (Hamburg), Quanto Fino, 4.00/65.32; 9. Carlotta Kertscher (Trittau), Canzler, 4.00/66.08; 10. Dana Erichsen (Meldorf), Quardro, 4.75/69.39;

07 Mercedes-Benz-Cup präsentiert von Süverkrüp +Ahrendt Internationale Springprüfung mit Stechen (1.50 m) 1. Thomas Voß (Schülp), Carinjo, 0.00/34.59; 2. Denis Lynch (Irland), Lantinus, 0.00/35.17; 3. Carsten-Otto Nagel (Friedrichskroog), Cazaro, 0.00/35.66; 4. Mathilda Karlsson (Schweden), Quantina, 0.00/36.04; 5. Heiko Schmidt (Werder), Cassiopeia, 0.00/37.08; 6. Jörg Naeve (Bovenau), Calado, 4.00/35.14; 7. Nisse Lüneburg (Hetlingen), Piana Joenna, 4.00/35.73; 8. Janne-Friederike Meyer (Schenefeld), Holiday by Solitour, 4.00/36.18; 9. Clarissa Crotta (Schweiz), Caretello, 4.00/36.93; 10. Marcus Ehning (Borken), Copin van de Broy, 4.00/38.94;

12 Preis in Erinnerung an Christa Goessing 2. Qualifikation zum Youngster Cup Internationale 2-Phasen-Springprüfung für 7- und 8-jährige Pferde (1.40 m) 1. Hans-Thorben Rüder (Fehmarn), Guimmerdor, 0.00/26.89; 2. Claas Gröpper (Dobersdorf), Cesar, 0.00/28.79; 3. Heiko Schmidt (Werder), Carimo, 0.00/28.99; 4. Alexandra Fricker (Schweiz), Albfuehren's Companion, 0.00/29.19; 5. Rene Tebbel (Emsbühren), Que Sera, 0.00/29.29; 6. Thomas Voß (Schülp), AB 19 Jilet, 0.00/30.10

Quelle: Comtainment GmbH (ots)

Anzeige: