Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Fußball-EM: Italien kontert Albaniens Rekord-Tor

Fußball-EM: Italien kontert Albaniens Rekord-Tor

Archivmeldung vom 17.06.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Fußball-Europameisterschaft (EM) 2024
Fußball-Europameisterschaft (EM) 2024

Von Unbekannt - UEFA, Logo, Link

Am 1. Spieltag der EM-Gruppe B hat Italien 2:1 gegen Albanien gewonnen. Dabei startete der Außenseiter optimal in die Partie.

Die Italiener schenkten Albanien mit einem Einwurf in den eigenen Strafraum den Ball. Nedim Bajrami nahm das Geschenk direkt an und vollendete in den kurzen Winkel. Zu diesem Zeitpunkt waren gerade erst knapp 22 Sekunden gespielt: EM-Rekord. Der Titelverteidiger zeigte sich allerdings davon wenig beeindruckt und bügelte den Patzer zehn Minuten später durch Alessandro Bastoni wieder aus und ging nach einer guten Viertelstunde mit einem Treffer von Nicolo Barella in Führung. Anschließend blieben die Italiener am Drücker, verpassten es aber bis zum Pausenpfiff, weitere Tore zu erzielen. Im Laufe der zweiten Halbzeit zog sich die Squadra Azzurra zunehmend zurück, was den Albanern die ein oder andere Chance eröffnete. Der eingewechselte Rey Manaj vergab in der 90. Minute die größte Möglichkeit auf den Ausgleich. 

Am kommenden Spieltag spielen jeweils die siegreichen Italiener und Spanier sowie die unterlegenen Albaner und Kroaten gegeneinander.

Spanien gewinnt gegen Kroatien deutlich

Zum Auftakt in die Gruppe B der Fußball-Europameisterschaft hat Spanien gegen Kroatien mit 3:0 gewonnen. 

Die Spanier stellten bereits im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg. Innerhalb von drei Minuten besorgten Alvaro Morata und Fabian in der 29. und 32. Minute eine 2:0-Führung für die Iberer. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erhöhte Dani Carvajal auf 3:0. Auch die Kroaten kamen immer wieder gefährlich vors Tor, nutzten aber ihre Chancen nicht. Nach dem Seitenwechsel bekamen die Zuschauer im Berliner Olympiastadion weiterhin regelmäßig gute Torchancen zu sehen. Die größte Chance, der Partie wieder Spannung zu verleihen, hatte rund zehn Minuten vor Schluss Bruno Petkovic, der jedoch per Elfmeter an Unai Simon scheiterte. 

Am kommenden Mittwoch geht es für Kroatien in Hamburg gegen Albanien weiter. Am Tag darauf trifft Spanien in Gelsenkirchen auf Italien.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte akne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige