Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Bremen verliert in Mainz

1. Bundesliga: Bremen verliert in Mainz

Archivmeldung vom 05.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am 10. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat der 1. FSV Mainz 05 gegen Werder Bremen mit 2:1 gewonnen.

Das erste Tor des Spiels schoss der Mainzer Jean-Philippe Mateta in der 25. Minute. Jean-Philippe Gbamin baute die Führung in der 51. Spielminute nach einer Vorlage von Daniel Brosinski weiter aus. Claudio Pizarro erzielte in der 78. Minute nach einer Vorlage des eingewechselten Johannes Eggestein den Anschlusstreffer.

Bremen bleibt mit 17 Punkten auf Platz sechs der Tabelle, Mainz hat jetzt 12 Punkte und ist auf Platz zwölf.

Gladbach gewinnt Rheinderby gegen Düsseldorf

Im ersten Sonntagsspiel des zehnten Spieltags der Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach das Rheinderby gegen Fortuna Düsseldorf mit 3:0 gewonnen. Die Gladbacher ziehen damit aufgrund des besseren Torverhältnisses an den Bayern vorbei und rücken auf den zweiten Platz vor, während Düsseldorf gemeinsam mit Stuttgart Schlusslicht ist. Im ersten Durchgang waren die Gastgeber das bessere Team, machten aber zu wenig aus ihren Chancen. Die Fortuna verteidigte kompakt. Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Gladbach dann aber doch in Führung gehen, als Thorgan Hazard einen Elfmeter verwandelte. Kaan Ayhan hatte den Ball zuvor im eigenen Strafraum mit der Hand berührt. In der 67. Minute legten die Gladbacher nach: Jonas Hofmann traf nach einem Fehler im Spielaufbau der Düsseldorfer. In der Schlussphase hatte Gladbach die Partie im Griff, wobei Hazard in der 82. Minute mit seinem zweiten Tor des Tages für die Entscheidung sorgte.

Am elften Spieltag trifft Düsseldorf auf Hertha BSC, Mönchengladbach spielt in Bremen.

Leipzig siegt in Berlin mit 3:0

Am zehnten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig auswärts gegen Hertha BSC mit 3:0 gewonnen. Bereits in der 7. Minute erzielte Timo Werner die frühe Führung für die Leipziger. Nach einer Flanke von Marcelo Saracchi von der linken Seite hatte der Leipziger Abwehrspieler Willi Orban den Ball vor die kurze Ecke geköpft, wo der Berliner Maximilian Mittelstädt unglücklich mit der Stirn in Richtung des eigenen Kastens abfälschte. Torhüter Rune Jarstein konnte zunächst noch parieren, aber er war dann machtlos, als Werner den Ball aus vier Metern mit dem Knie ins Tor beförderte. In der 53. Minute baute erneut Werner die Leipziger Führung weiter aus.  Nach einem schnellen Angriff über Leipzigs Mittelfeldspieler Bruma, der mit einem Diagonalpass auf die linke Seite des Berliner Strafraums Werner bedient hatte, lupfte dieser den Ball gefühlvoll mit rechts aus acht Metern über Jarsteins rechten Fuß hinweg ins linke Eck. Matheus Cunha erzielte in der 7 5. Minute sogar noch das dritte Tor für die Leipziger. Nachdem Cunha am Strafraum drei Berliner ausgetanzt hatte, schlenzte er den Ball aus gut 22 Metern sehenswert ins linke Eck.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige