Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Markus Eisenbichler gewinnt Willingen/5-Qualifikation

Markus Eisenbichler gewinnt Willingen/5-Qualifikation

Archivmeldung vom 16.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: SC Willingen
Bild: SC Willingen

Markus Eisenbichler (164,1/146,0 m) hat die Qualifikation zum Skisprung-Weltcup auf der Mühlenkopfschanze im neuen Format Willingen/5 für sich entschieden. Er geht damit auch als Führender in die beiden Einzelspringen am Samstag und Sonntag.

Für den Gesamtsieger aus dann insgesamt fünf Wertungsspringen winkt die Extra-Prämie von 25.000 Euro. Polens Piotr Zyla (160,7/147,0) und Österreichs Stefan Kraft (160,6/145,0) landeten auf den Plätzen zwei und drei. Alle sieben DSV-Adler qualifzierten sich für die besten 50, hinter "Eisei" war Karl Geiger (153,9/141,0) auf Platz sechs noch unter den Top ten. Der Willinger "Upland-Adler" Stephan Leyhe landete auf Platz 15 mit 133 m und 140,4 Punkten. Olympiasieger Andreas Wellinger (23.), der im Mannschaftswettbewerb am Nachmittag noch zuschauen musste, Richard Freitag (26.), Constantin Schmid (31.) und Martin Hamann (47.) springen am Samstag und Sonntag ebenfalls um Weltcup-Punkte. Am Nachmittag hatte Polen den Teamwettbewerb vor Deutschland und Slowenien gewonnen. Dabei war Richard Freitag noch der beste DSV-Adler gewesen und hatte sich eindrucksvoll zurückgemeldet.

Markus Eisenbichler (Deutschland), sagt zum heutigen Tag: "Die Bedingungen haben vom Wind her etwas gewechselt, die Schanze ist aber top in Schuss. Die Spur und der Aufsprung waren trotz der warmen Verhältnisse gut. Mir hat die Wettkampfpause in Lahti gut getan, ich war etwas müde und habe etwas Zeit für mich gebraucht, um mehr Energie im Kopf zu haben. Für mich geht es darum, gute Sprünge zu machen. Ob ich bei Willingen/5 gewinne oder nicht, wird am Ende entschieden. Für mich ist es wichtig, mit einem Lächeln von der Schanze zu gehen. Im Team habe ich nicht ganz so gut performt wie in der Quali, dort hatte ich Probleme über dem Vorbau. Polen war geschlossen stark und bei uns haben, wie bei mir, nicht alle Sprünge gepasst."

Resultat: Qualifikation

Quelle: SC Willingen

FIS Skisprung Weltcup in Willingen vom 15. bis 17. Februar 2019 Mühlenkopfschanze

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte messen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige