Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Hannes Wolf erhält DFB-Trainerpreis

Hannes Wolf erhält DFB-Trainerpreis

Archivmeldung vom 20.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Hannes Wolf  (2016)
Hannes Wolf (2016)

Foto: Jeollo von http://www.vfb-exklusiv.de
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Hannes Wolf ist am Montagabend bei der Abschlussveranstaltung des 64. Fußball-Lehrer-Lehrgangs mit dem "Trainerpreis des deutschen Fußballs 2017" ausgezeichnet worden. Er ist der neunte Trainer, der diese Auszeichnung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erhält, teilte der Verband mit. Im vergangenen Jahr hatte Julian Nagelsmann vom Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim den Preis erhalten.

Mit der Auszeichnung sollen herausragende Leistungen eines Trainers oder einer Trainerin in der Nachwuchsarbeit gewürdigt werden. Wolf sei der erfolgreichste Nachwuchstrainer der vergangenen Jahre, so der DFB. 2014 und 2015 wurde er mit den B-Junioren von Borussia Dortmund Deutscher Meister, 2016 mit den A-Junioren. Bis Ende Januar 2018 war er Cheftrainer des VfB Stuttgart, mit dem er in der vergangenen Saison als Meister der 2. Bundesliga den Aufstieg in die Bundesliga geschafft hatte. Ende Januar trennte sich der Verein von Wolf. Der Trainer äußerte sich erfreut über die Auszeichnung. "Das ist eine Anerkennung für unsere Arbeit in den vergangenen Jahren. Ich freue mich riesig, dass das auch von offizieller Seite gewürdigt wird", sagte er.

Wichtig sei ihm aber auch, dass ein Trainer niemals alleine erfolgreich sein könne. "Wir sind uns bewusst, dass die Auszeichnung von Hannes Wolf zu einem untypischen Zeitpunkt erfolgt", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel. "Er erhält den Trainerpreis, weil wir von ihm und seiner Arbeit überzeugt sind." Er sei fest davon überzeugt, dass Wolf am Beginn einer sehr erfolgreichen Trainerkarriere stehe, so Grindel. Oliver Bierhoff, DFB-Direktor Nationalmannschaften und Fußball-Entwicklung, attestierte Wolf "besondere Größe", da dieser beim VfB in einer schwierigen Situation "nicht seine persönliche Situation, sondern die Mannschaft und den Verein in den Vordergrund gerückt" habe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige