Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport DFB-Schatzmeister Grindel fordert Regeln gegen Spielmanipulation

DFB-Schatzmeister Grindel fordert Regeln gegen Spielmanipulation

Archivmeldung vom 13.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Reinhard Dieter Grindel Bild: Bundestagsbüro Reinhard Grindel MdB
Reinhard Dieter Grindel Bild: Bundestagsbüro Reinhard Grindel MdB

Der stellvertretende Vorsitzende des Bundestags-Sportausschusses und Schatzmeister des Deutschen Fußball-Bundes, Reinhard Grindel (CDU), hat gefordert, mit dem Anti-Doping-Gesetz auch das Thema Spielmanipulationen zu regeln. Dazu seien Justiz- und Innenministerium im Augenblick zwar nicht bereit, weil sie befürchteten, dass das die Beratung und die Verabschiedung des Gesetzes verzögern würde, sagte er der "Berliner Zeitung".

"Das sehe ich nicht so. Wir werden ja ohnehin einige Monate Zeit brauchen, um das alles zu erörtern", fügte Grindel hinzu. "In diesen Monaten kann man dann auch hinreichend bestimmte Formulierungen finden, um das Thema Spielmanipulationen zu regeln. Wir haben hier eine Strafbarkeitslücke. Die sollten wir schließen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte doof in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige