Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Verletzungsgeplagtes Hoffenheim unterliegt Freiburg

1. Bundesliga: Verletzungsgeplagtes Hoffenheim unterliegt Freiburg

Archivmeldung vom 02.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am 14. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat die TSG Hoffenheim zuhause gegen den SC Freiburg eine 1:3-Niederlage kassiert.

Die Hoeneß-Elf startete denkbar schlecht in die Begegnung: Nicht nur sorgte in der siebten Spielminute Santamaria aus spitzem Winkel für die Gäste-Führung, auch verletzte sich Sebastian Rudy bei einer Abwehraktion im Vorfeld und musste ausgewechselt werden. In der 14. Minute verletzte sich Akpoguma bei einem eigenen Foul und musste ebenfalls raus. Und es kam noch bitterer: in der 33. Minute köpfte Belfodil bei einer Ecke im eigenen Strafraum Teamkollege Bogarde an die Hand und es gab Elfmeter, den Grifo sicher unten rechts verwandelte. Aber damit nicht genug: in der 42. Minute brachte Demirovic eine scharfe Hereingabe von der Grundlinie in die Mitte und Adams lenkte das Leder unglücklich ins eigene Tor. Mit deutlichem Rückstand und zwei Verletzten ging es für die Gäste in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel bewiesen die Kraichgauer Moral und schafften es in der 58. Minute zu verkürzen, als Bebou zentral von Belfodil geschickt wurde und die Kugel aus 15 Metern unter die Querlatte nagelte. In der 61. Minute gelang sogar beinahe der Anschlusstreffer, als Keeper Müller an Skovs Flanke vorbeiflog und Kramaric aus spitzem Winkel nur ans Außennetz köpfte. In der 75. Minute hätte der eingewechselte Petersen nach Ablage des ebenfalls neuen Höler fast die endgültige Entscheidung herbeigeführt, schloss aber nicht platziert genug ab. Die Hausherren drückten nochmal, letztlich reichte den Freiburgern aber die starke erste Hälfte zum Sieg. Dadurch springt der SC vorerst auf Rang neun, Hoffenheim bleibt Zwölfter.

In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Bremen - Union Berlin 0:2, Bielefeld - Gladbach 0:1, Köln - Augsburg 0:1, Frankfurt - Leverkusen 2:1.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erker in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige