Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport easyCredit BBL + EuroLeague: FC Bayern scheitert knapp am Final Four-Einzug

easyCredit BBL + EuroLeague: FC Bayern scheitert knapp am Final Four-Einzug

Archivmeldung vom 05.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Basketball-Bundesliga (BBL)
Basketball-Bundesliga (BBL)

Bild: Logo BBL

Der Abschluss des FC Bayern war erneut atemberaubend, auch wenn die 89:92-Niederlage den Sprung in die Final Four der EuroLeague bedeutet. Ein bitteres Aus im finalen 5. Playoff-Spiel in Mailand, obwohl München in den letzten 15 Sekunden noch auf 2 Punkte herankam, 5 Punkte in 4 Sekunden erzielte. "Das ist Spiel 5 und wir müssen das Feuer entfachen", mahnte Münchens Trainer Andrea Trinchieri beim 40:50 noch zur Halbzeit.

Das Feuer kam zurück, aber etwas spät. Mailands Topscorer Shields (34 Punkte) lobte den FC Bayern: "Ich ziehe meinen Hut vor denen. Es war eine großartige Serie." Geschäftsführer Marko Pesic: "Ich bin unheimlich stolz. Wie die Mannschaft heute bis zur letzten Sekunde an den Sieg geglaubt hat, ist einfach die Geschichte dieser EuroLeague Saison." Vorrangig gehe es jetzt darum, Erfolge im Pokal und in der Meisterschaft zu erzielen.

"Wir wollen beide Titel holen." Allerdings müsse das Team, so Pesic, "diese NiederIage erst mal verkraften." Paul Zipser meinte bei MagentaSport: "Wir müssen einfach öfters einen kühlen Kopf bewahren. Das hätte uns sehr viel geholfen." In der easyCredit BBL schaffte Bamberg fix den Sprung in die Playoff-Ränge, Gießen steigt nach dem 90:99 ab. John Bryant vermisste die richtige Einstellung der Hessen: "Man kann nicht gewinnen, wenn man so ins Spiel startet."

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen aus der EuroLeague und der easyCredit BBL am Dienstag. Morgen wird der 33. Spieltag in der easyCredit BBL abgeschlossen. Unter anderem mit dem Spitzenspiel zwischen Oldenburg und Crailsheim - ab 18.45 Uhr live bei MagentaSport.

Olimpia Mailand - FC Bayern München 92:89

Bayerns Geschäftsführer Marko Pesic vor dem Spiel: "Wahnsinn, was die Mannschaft in dieser Saison an Charakterstärke gezeigt hat. Wir haben so viele Spiele gewonnen, die wir eigentlich schon verloren hatten. Da haben wir immer wieder einen Weg gefunden, diese Spiele umzudrehen. Deswegen ist es heute wichtig, dass wir unsere Emotionen kontrollieren, denn diese Mannschaft kann immer wieder zurückkommen."

Marko Pesic nach dem Spiel bei MagentaSport: "Was soll ich sagen? Wahrscheinlich sind die Spieler jetzt in der Umkleidekabine sehr enttäuscht und niedergeschlagen. Ich muss sagen, ich bin unheimlich stolz, was die Mannschaft in dieser Serie und in der gesamten Saison geleistet hat. Wir haben ja nicht irgendwo gespielt, sondern in Mailand. Wir haben unseren Mann gestanden. Wir haben in Spiel 1 und in Spiel 5 eigentlich die Entscheidung in unserer Hand gehabt, um beide Spiele zu gewinnen. Wie die Mannschaft heute bis zur letzten Sekunde an den Sieg geglaubt hat, ist einfach die Geschichte dieser EuroLeague Saison. Hut ab vor dieser Mannschaft, wir sind alles stolz auf das, was die geleistet hat und das, was sie uns gestattet hat, diese Gefühle zu erleben. Natürlich schade heute, aber man hat gesehen, was die Erfahrung ausmacht in der EuroLeague. Die Erfahrung hat heute gesiegt."

Was bedeutet diese Entwicklung für den deutschen Basketball? "Man muss da auch ehrlich sein. Das hat uns alles ein bisschen überrascht, wie die EuroLeague für uns verlaufen ist. Natürlich muss man das jetzt verdauen. Wir haben wieder ein Highlight in weniger als 2 Wochen mit dem Pokal... Da müssen wir uns den Lohn, den wir heute verpasst haben, im Pokal dann holen... Ihr habt auch so toll berichtet. Ich habe gehört, die Einschaltquoten waren sensationell. Man sieht, was geht und jetzt müssen wir uns darauf konzentrieren, die Saison so gut es geht zu Ende zu spielen."

Ob er ein Highlight aus der gesamten Saison herauspicken kann: "Was für eine Frage. Das waren so viele. Sicherlich das Spiel gegen Zalgiris als wir uns qualifiziert haben. Die beiden Spiele gegen Efes oder bei Fenerbahce, wo wir ein verloren geglaubtes Spiel gedreht haben."

Wie viele Titel es am Ende der Saison für die Bayern werden: "Wir wollen beide Titel holen."

Paul Zipser: "Es war in der 1. Halbzeit nicht das Spiel, das wir uns vorgestellt hatten... In der 2. Halbzeit haben wir es dann besser gemacht. Dann hatten wir einen Rückschlag im 4. Viertel und das war dann ein bisschen zu viel. Da sind wir zwar wieder wild zurückgekommen. Dann hatten wir noch 2 Chancen zu gewinnen oder auszugleichen und dann ist das natürlich bitter."

Was er aus der EuroLeague Saison mitnimmt: "Sehr viel. Wir hatten sehr viele Ups und viele Downs. Da gibt es viel zu lernen... Wir müssen einfach öfters einen kühlen Kopf bewahren. Das hätte uns sehr viel geholfen."

Das größte Lob für geknickte Münchener kam von der Gegenseite: Mailands Topscorer Shavon Shields (34 Punkte): "Man muss München viel Kredit zollen... Ich ziehe meinen Hut vor denen. Es war eine großartige Serie. Die haben hart gekämpft und es war eine schwere Herausforderung."

Trainer Andrea Trinchieri in der Halbzeitpause über einen 10-Punkte-Rückstand: "Wir waren in der Defense ein bisschen passiv und das hat uns 10 Punkte gekostet

ALBA Berlin - MHP Riesen Ludwigsburg 79:78

ALBA Berlin gewinnt im Spitzenspiel gegen ein ersatzgeschwächtes Ludwigsburg und fügt den Riesen die 4. Saisonniederlage zu. Berlins Kapitän Niels Giffey sagte nach dem Spiel: "Es war wichtig, dass wir das Spiel gut gestaltet haben. Extrem wichtig auch, dass wir es gewonnen haben. Aber auch der Stil, wie wir es gespielt haben, war fast schon ein bisschen wichtiger. Dass man mit dem richtigen Rhythmus in die Playoffs geht. Jetzt haben wir noch ein Spiel, um richtig Rhythmus aufzunehmen... Für uns war das auf jeden Fall ein guter Schub." Luke Sikma analysierte: "Es war ein schönes Spiel mit zwei guten Teams. Ich bin sehr glücklich mit dem Sieg gegen einen sehr starken Gegner."

Den Ludwigsburgern machte die Niederlage nicht viel aus, bleibt Spitzenreiter. Trainer John Patrick freute sich sogar: "Es war super für uns... Es war perfekt für uns. Wir hatten eine Chance zu gewinnen. Gratulation an ALBA. Die waren einen Tick besser... Der Charakter von unserer Mannschaft ist die ganze Saison schon super. Egal, wer spielt, die haben alles gegeben."

Brose Bamberg - Gießen 46ers 99:90

Freud und Leid nah beieinander. Brose Bamberg macht durch den Sieg gegen Gießen die Playoffs klar und sorgt gleichzeitig für den Abstieg der Gießen 46ers aus der Bundesliga.

Bambergs Christian Sengfelder: "Wir hätten es uns eher konstanter vorgestellt, aber Gießen ist auch ein gutes Team, dass sehr viel Herz gezeigt hat. Jetzt bin ich einfach nur froh, dass wir die Playoffs sicher erreicht haben und den Sieg nach Hause geholt haben."

Gießens Trainer Rolf Scholz war nach dem Abstieg sichtlich mitgenommen: "Das ist für mich genauso bitter wie für jeden Spieler und jeden Mitarbeiter und für alle Gießener Basketballfans." John Bryant zum schlechten Start und einem 16:37 nach dem 1. Viertel: "Die haben zum Start viele Würfe getroffen und wir haben keine gute Defense gespielt. Man kann nicht gewinnen, wenn man so ins Spiel startet."

Basketball LIVE bei MagentaSport

Mittwoch, 05.05.2021

easyCredit BBL

  • Ab 18.45 Uhr: EWE Baskets Oldenburg - HAKRO Merlins Crailsheim, RASTA Vechta - SYNTAINICS MBC
  • Ab 20.15 Uhr: Telekom Baskets Bonn - Löwen Braunschweig, s.Oliver Würzburg - NINERS Chemnitz

Freitag, 07.05.2021

  • Ab 18.45 Uhr: Brose Bamberg - BG Göttingen, s.Oliver Würzburg - FRAPORT Skyliners

Sonntag, 09.05.2021

  • Ab 14.45 Uhr: BG Göttingen - medi Bayreuth, SYNTAINICS MBC - EWE Baskets Oldenburg, FRAPORT Skyliners - Hamburg Towers, Brose Bamberg - HAKRO Merlins Crailsheim, NINERS Chemnitz - ALBA Berlin, Gießen 46ers - Löwen Braunschweig, s.Oliver Würzburg - RASTA Vechta, MHP Riesen Ludwigsburg - FC Bayern München, Telekom Baskets Bonn - ratiopharm Ulm

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laub in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige