Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Björn Kircheisen siegt beim Weltcup in Lahti, Frenzel Zweiter

Björn Kircheisen siegt beim Weltcup in Lahti, Frenzel Zweiter

Archivmeldung vom 11.03.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.03.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Björn Kicheisen Bild: DSV
Björn Kicheisen Bild: DSV

Beim Weltcup im finnischen Lahti haben die Nordischen Kombinierer des DSV einen Doppelsieg errungen. In 25:28.6 Minuten siegte Björn Kicheisen vor Eric Frenzel, der nach 25:34.0 Minuten als Zweiter ins Ziel kam. Platz drei ging an den Franzosen Jason Lamy Chappuis (25:41.8 Minuten).

Die Nordischen Kombinierer des Deutschen Skiverbandes konnten beim ersten Weltcup nach den Weltmeisterschaften in Oslo ihre Erfolgsserie fortsetzen. Björn Kircheisen (WSV Johanngeorgenstadt) lag nach 116 Metern und 114,7 Punkten im Sprungwettkampf auf dem zwölften Rang des Zwischenklassements und ging mit einem Zeitrückstand von 1:02 Minuten auf den zu diesem Zeitpunkt führenden Haavard Klemetsen (NOR) in die Loipe. Auf der anspruchsvollen Strecke konnte Kircheisen seine Laufstärke voll ausspielen und hatte gemeinsam mit dem nach dem Springen auf Platz fünf rangierenden Eric Frenzel (118,5 Meter, 121,3 Punkte, +36 Sekunden) nach sechs Kilometern den Anschluss an die Spitzengruppe geschafft.

Kircheisen und Frenzel drücken aufs Tempo

Gemeinsam hielten die DSV-Kombinierer das Tempo hoch und wurden mit dem Doppelerfolg für die Führungsarbeit belohnt. "Das ist ein kleiner Trost für das verpasste WM-Gold", freute sich Kircheisen über den Sieg.

Rydzek in den Top-Ten

Auch Johannes Rydzek (SC Oberstdorf) konnte mit einer starken Laufleistung überzeugen. Als 17. nach dem Springen (115,5 Meter, 109,6 Punkte, +1:23 Minuten) konnte er seinen Zeitrückstand in der Loipe auf unter eine Minute verkürzen und lief nach 26:12.5 Minuten als Neunter ins Ziel. Christian Beetz (SV Biberau) wurde mit einer Zeit von 27:38.3 Minuten 24., Wolfgang Bösl (SK Berchtesgaden) kam nach 28:57.1 Minuten als 36. ins Ziel. Sebastian Reuschel (WSV 08 Johanngeorgenstadt) verzichtete nach Platz 37 im Sprungwettbewerb auf den Start über die zehn Kilometer.

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wille in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige