Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Fußball: Spanische Vereine drohen zum Saisonauftakt mit Boykott

Fußball: Spanische Vereine drohen zum Saisonauftakt mit Boykott

Archivmeldung vom 08.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der spanischen Fußballiga
Logo der spanischen Fußballiga

13 der 20 spanischen Erstliga-Vereine drohen damit, ihre Auftaktspiele in der neuen Saison zu boykottieren. Sie fordern unter anderem eine Änderung der Anstoßzeiten sowie eine Auszahlung ausstehender TV-Gelder. "Wenn es keine akzeptable Lösung gibt, sind die unterzeichnenden Vereine bereit, alle notwendigen Maßnahmen zu treffen. Dazu gehört auch ein Aufschub des Saisonbeginns", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.

Ein Grund für den drohenden Boykott ist die besondere Stellung von Real Madrid und dem FC Barcelona, die fast die Hälfte der TV-Gelder erhalten. Die kleineren Vereine beklagen, dass sie zu wenig von den Einnahmen abbekommen würden. Die Profi-Liga (LFP) erklärte unterdessen, dass die Meisterschaft "wie geplant am 18./19. August beginnen" werde.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: