Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Skisprung: Zwangspause für Carina Vogt

Skisprung: Zwangspause für Carina Vogt

Archivmeldung vom 10.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Carina Vogt Bild: DSV
Carina Vogt Bild: DSV

Carina Vogt hat sich beim Training in Courchevel nach einem Sturz am rechten Knie verletzt und fällt für etwa sechs Wochen aus.

Laut der Diagnose von Mannschaftsarzt Dr. Florian Porzig zog sich die 25-jährige Doppel-Weltmeisterin und Olympiasiegerin eine schwere Kniegelenkszerrung zu. "Die Verletzung kann konservativ - zunächst durch Ruhigstellung - behandelt werden", sagt Dr. Porzig. "In einigen Tagen kann Carina mit ersten Rehabilitationsmaßnahmen beginnen."

"Ich bin gestern beim Sprungstraining in Vorbereitung auf den Sommer-Grand-Prix in Courchevel gestürzt und habe mir dabei das Knie verdreht", schildert Carina Vogt die Situation, die zur Verletzung geführt hat. "Gerade so kurz vor dem Wettkampf ist das natürlich sehr ärgerlich. Auf der anderen Seite hätte es schlimmer kommen können. Ich werde jetzt gezwungenermaßen einige Tage pausieren und mich dann auf die Rehabilitation und die Vorbereitung auf die anstehende Olympia-Saison konzentrieren."

Andreas Bauer, Bundestrainer Damen: "Der Ausfall von Carina Vogt ist bitter, denn sie ist zuletzt auf einem sehr hohen Niveau gesprungen und war in einer überragenden Form. Wie die Untersuchung gezeigt hat, hatte sie Glück im Unglück. Wir wünschen Carina jetzt erst einmal eine rasche Genesung."

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pfeife in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige