Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Stefan Luitz in Val d'Isére wieder auf dem Podest

Stefan Luitz in Val d'Isére wieder auf dem Podest

Archivmeldung vom 14.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Stefan Luitz Bild: DSV
Stefan Luitz Bild: DSV

Stefan Luitz ist beim Riesenslalom in Val d'Isère (FRA) Dritter gerworden. Bereits nach dem ersten Lauf lag der Bolsterlanger hinter Alexis Pinturault auf Rang zwei vor den zeitgleichen Marcel Hirscher (AUT) und Thomas Fanara (FRA). Disziplin-Dominator Ted Ligety (USA) fiel aus.

Als Luitz im Finale als Vorletzter das Starthaus verließ, zeigte er in den oberen Toren eine geschmeidige Fahrt, hatte jedoch im späteren Verlauf einige Quersteher zu verzeichnen, die ihn hinter Hirscher und Fanara ins Ziel kommen ließen. Pinturault wurde Vierter. Luitz hatte in der vergangenen Saison im Riesentorlauf auf der gleichen Strecke als Zweiter sein erstes Weltcup-Podest gefeiert, dieses Mal löste er zusätzlich das Ticket nach Sotschi.

Fritz Dopfer war nach dem Vorlauf guter Sechster, wollte im zweiten Lauf ein Quentchen zuviel und machte einige Fehler. Als Zehnter verbuchte der Garmischer dennoch sein bisher bestes Saisonergebnis, auf das er aufbauen will und mit dem er seine Olympiaqualifikation vervollständigte.

Benedikt Staubitzer vom SC Mittenwald qualifizierte sich für den zweiten Durchgang und sammelte als 25. Weltcuppunkte. Felix Neurether ging aufgrund einer Trainingsverletzung am Daumen nicht an den Start.

Quelle: DSV

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grelle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen