Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport England gewinnt Länderspielklassiker gegen Deutschland

England gewinnt Länderspielklassiker gegen Deutschland

Archivmeldung vom 29.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Blick in den Innenraum des Berliner Olympiastadions Bild: Sandro Schachner / de.wikipedia.org
Blick in den Innenraum des Berliner Olympiastadions Bild: Sandro Schachner / de.wikipedia.org

Deutschland hat die 34. Auflage des Länderspiel-Klassikers gegen England mit 2:3 verloren. Die Gesamtbilanz ändert sich somit auf zwölf Siege für die DFB-Elf, nunmehr 16 Siege für England und sechs Unentschieden. Auch in den vorherigen acht Partien in Berlin hatte England kein einziges Mal verloren.

Deutschland war in der 43. Minute zunächst durch Toni Kroos in Führung gegangen, Mario Gomez hatte in der 57. Minute nachgelegt. Anschließend drehten die Engländer auf, Harry Kane in der 61. Minute mit dem Anschlusstreffer, Jamie Vardy in der 74. Minute mit dem Ausgleich, Eric Dier schoss in der 91. Minute den Siegtreffer.

Das Spiel im Berliner Olympiastadion hatte wegen allgemeiner Terror-Angst unter verstärkten Sicherheitsvorkehrungen stattgefunden. So gab es am Einlass Körperscanner und Leibesvisitationen, alle Taschen wurden kontrolliert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte salut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige