Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Rheinland-Pfälzer verrückt nach Fußball-Bundesliga

Rheinland-Pfälzer verrückt nach Fußball-Bundesliga

Archivmeldung vom 28.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Benjamin Wiens / pixelio.de
Bild: Benjamin Wiens / pixelio.de

Bundesliga-Begeisterte zwischen Flensburg und Füssen können aufatmen: Seit vergangenem Freitag rollt der Ball in Deutschlands höchster Spielklasse wieder. Ein Klassiker ist auch die Bundesliga-"Sportschau" im Ersten, die umfangreich über sämtliche Begegnungen berichtet. Besonders die Rheinland-Pfälzer sind an den Zusammenfassungen interessiert. Wie eine media control Auswertung zum 50. Bundesliga-Jubiläum zeigt, schossen die Marktanteile am Samstag mit 31,4 Prozent in keinem anderen Bundesland höher hinaus.

Niedersachsen, das dank dem VFL Wolfsburg und Hannover 96 gleich zwei Mal in der Bundesliga vertreten ist, kam auf 30,8 Prozent Marktanteil und landete an zweiter Stelle. Die geringste Begeisterung brachten die TV-Zuschauer in Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen auf. Hier erreichten die Werte nicht mehr als 7,3 bzw. 15,8 Prozent.

Die Marktanteile der Bundesliga-"Sportschau" vom Samstag bestätigten die Entwicklungen der vergangenen Jahre: Seit der Saison 2008/09 liegen Rheinland-Pfalz und Niedersachsen bei den Einschaltquoten vorne. Auch Fußball-Anhänger in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg bringen sich gerne auf den neuesten Stand. Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen landen dagegen regelmäßig auf den hinteren Plätzen.

Insgesamt sind die Zuschauerzahlen der Sportsendung konstant. 2011/12 schalteten im Schnitt 5,37 Millionen Menschen ab drei Jahre ein; der Marktanteil lag bei 24,7 Prozent.

Quelle: media control GmbH & Co. KG (ots)

Anzeige: