Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Augsburg entführt drei Punkte aus München

1. Bundesliga: Augsburg entführt drei Punkte aus München

Archivmeldung vom 09.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am 32. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Augsburg gegen den FC Bayern München sensationell mit 1:0 gewonnen. In den übrigen Partien siegte Gladbach gegen Leverkusen mit 3:0, Frankfurt gewann gegen Hoffenheim mit 3:1, Dortmund nimmt mit einem 2:0-Sieg gegen Hertha Kurs auf die internationalen Plätze und Hannover und Bremen trennten sich 1:1.

Am 32. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Augsburg gegen den FC Bayern München sensationell mit 1:0 gewonnen. Bayern begann die Partei mit viel Druck und erspielte sich durch Götze und Müller drei hochkarätige Chancen in den ersten zehn Minuten. In der 13. Minute drang Augsburgs Bobadilla nach einem langen Pass in den Münchener Strafraum ein und wurde dort von Bayern Torhüter Reina, der Manuel Neuer ersetzte, per Notbremse gestoppt. Reina flog mit der Roten Karte vom Platz, Verhaegh setzte den folgenden Strafstoß allerdings gegen den rechten Pfosten und die Partie blieb zunächst torlos. In Überzahl lieferte Augsburg den Bayern eine Partie auf Augenhöhe mit guten Abschlüssen auf beiden Seiten. In der Schlussphase der ersten Hälfte erhöhte Augsburg den Druck auf stark verunsichert agierende Bayern, doch in der 44. Minute scheiterte Lewandowski noch an der Latte. Nach dem Seitenwechsel trat der Rekordmeister wieder sicherer auf, doch Augsburg hielt das Unentschieden. In der 71. Minute gingen die Gäste durch Bobadilla mit 1:0 in Führung: Werner startete nach einem vergeblichen Angriff der Bayern einen Konter, passte zu Højbjerg, der direkt auf den Torschützen verlängerte. Dabei sah die Defensive der Gastgeber sehr schlecht aus. Danach wirkten die Bayern sehr verunsichert und konnten kaum noch gefährlich in die Offensive gehen.

Am Abend folgt noch die Begegnung zwischen Stuttgart und Mainz, Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: